Daytrading Kurs für den DAX Handel

So können Einsteiger diese 5 Strategien handeln

Affiliate Support Seite

Daytrading Kurs für den DAX Handel

Hallo und Herzlich Willkommen auf meiner Affiliate Support Seite

Du erhältst 50% der Einnahmen von jedem Kurs,

der über deine Partner ID verkauft wird!

Ich freue mich sehr, dass du meinen Kurs weiterempfehlen möchtest! Das Bild hier oben auf dieser Seite ist das offizielle Produktbild für den Kurs. Du kannst es per rechtem Mausklick speichern und verwenden. Solltest du weitere  Werbemittel benötigen, schreib mir einfach eine Email an info (at) sunnys-trading-blog . de.

Dein Partner – Link

Deinen Partner Link erhältst du direkt nach der Registrierung bei CopeCart.

Alle Abbildungen auf dieser Seite kannst du für deine Empfehlungen nutzen

Inhalt:  32 Videos

Abschnitt 1:  3 Videos

über mich

Einleitung

Voraussetzungen

Abschnitt 2:  6 Videos + Aufgaben

Lektion 1: GAP Strategie

Chartanalyse D1

Chartanalyse H1

Chartanalyse M5

Risikomanagement

Detaillierter Einstieg

Trademanagement

Aufgaben zur GAP Strategie

Abschnitt 3:  6 Videos + Aufgaben

Lektion 2: Eröffnungsstrategie

Chartanalyse D1

Chartanalyse H1

Chartanalyse M5

Risikomanagement

Detaillierter Einstieg

Trademanagement

Aufgaben zur Eröffnungsstrategie

Abschnitt 4:  6 Videos + Aufgaben

Lektion 3: Kurzfristiger Verlauf nach RSI Divergenz

Chartanalyse D1

Chartanalyse H1

Chartanalyse M5

Risikomanagement

Detaillierter Einstieg

Trademanagement

Aufgaben zur RSI Strategie

Abschnitt 5:  6 Videos + Aufgaben

Lektion 4: Open Range Breakout Strategie

Chartanalyse D1

Chartanalyse H1

Chartanalyse M5

Risikomanagement

Detaillierter Einstieg

Trademanagement

Aufgaben zur ORB Strategie

Abschnitt 6:  5 Videos + Aufgaben

Lektion 5: The Big Trade

Chartanalyse D1

Chartanalyse H1

Chartanalyse M5

Risiko und Einstieg

Trademanagement

Aufgaben zum Big Trade

Hier ein Einblick in die ersten beiden Videos

Wie der Kurs aufgebaut ist…

Von D1 über H1 zur Einstiegskerze in M5…

CHartanalyse

Die  ausführliche Chartanalyse zu jeder Strategie in diesem Kurs beinhaltet mehr als nur das einzeichnen von Trendlinien, Widerständen und Unterstützungen. Sie ist immer der erste und gleichzeitig wichtigste Punkt der To Do Liste des Tages. Wir wiederholen sie in jeder Lektion auf eine einheitliche Art und Weise. Du kannst sie auf einzelnen Screenshots Schritt für Schritt mitverfolgen, und damit aktiv lernen. Wir tragen gemeinsam alle relevanten Informationen von D1 über H1 bis hin zum M5 Chart zusammen, so dass sich am Ende ein detailliertes Bild der möglichen Tagesverläufe daraus ergibt.

Du lernst, wie ich mich in die Charts hineinarbeite, um als Ergebnis eine konkrete Trade Idee mitzunehmen. Außerdem findest du viele vorbereitete Screenshots aus dem Metatrader 5, mit denen wir gemeinsam den Plan A und Plan B für den jeweiligen Trade erarbeiten. So lernst du im Detail meine Herangehensweise, die Kursbewegungen bestmöglich mitzunehmen. Die Vorbereitung der Trades bauen wir immer so auf, dass du deine Meinung nicht in nur eine bestimmte Richtung entwickelst.  Diesen Fehler habe ich in der  Vergangenheit häufig gemacht, und er hat mich nicht selten mein Konto gekostet. Die Plan A Plan B Methode nimmt einen Großteil der sonst möglicherweise auftretenden Emotionen heraus. Wir schaffen damit statt dessen eine strukturierte und ruhige Herangehensweise. 

Die anschließende Eröffnung der Trades sowie das gesamte Trademanagement werden damit um einiges entspannter. Je mehr Sicherheit du dir vorab aufbaust, desto weniger Emotionen treten im Falle eines Verlusttrades auf. Am Ende jeder Lektion findest du dann zusätzlich vorbereitete Übungen für deine eigene Chartanalyse, ausgerichtet auf die jeweilige Strategie, sowie die jeweiligen Lösungen dazu, um den Inhalt dann aktiv selbst anzuwenden. 

Für die Planung des Handelstages…

Handelszeiten DAX

… schauen wir uns die wichtigen Uhrzeiten an, die als Grundlage für diese 5 Strategien dienen. Es finden jeden Tag in den entsprechenden Zeiträumen bestimmte Bewegungen statt, die man prima nutzen kann. Sie finden statt durch feste Rahmenbedingungen des Marktes, und ermöglichen uns damit, Kursbewegungen bis zu einem gewissen Grad vorhersehbar zu machen. Daraus resultiert ein ganz klarer Vorteil für dich und dein Trading. Nehmen wir als ein Beispiel die Eröffnung von 9.00h – 10.00h. Wenn du weißt, dass der Kurs sich in dieser Zeit durchschnittlich 80 Punkte bewegt, wird deine Vorbereitung und deine Einschätzung für den Verlauf viel konkreter. Es entstehen dadurch automatisch EInstiegsmöglichkeiten, Kursziele oder Wendepunkte, und mögliche Wege für den heutigen Tag lassen sich so recht schnell festlegen. Die Uhrzeiten geben mir wichtige Eckpunkte für jede Strategie und auch für mein Trademanagement vor, das versuche ich hier bestmöglich weiterzugeben. Die nächste Frage lautet dann:

 

Passt dein Risikomanagement zu deiner Trade Idee?

Risikomanagement

Jeder Trade wird mit Fokus auf mögliche Verluste noch einmal ausgeleuchtet, bevor er eingegangen wird. Die  Verluste müssen wir immer im Auge behalten, damit sich Gewinne ansammeln können. Wir nehmen uns ein paar Rechenbeispiele für die einzelnen Strategien und auch für unterschiedliche Einstiege zur Hand, um deinen Blick für realistische Trademöglichkeiten mit deinem Handelskonto zu schulen. Unter Berücksichtigung mehrerer Chance-Risikoverhältnisse vergleichen wir die Einstiegsmöglichkeiten, und dabei lernst du die erheblichen Unterschiede kennen, wann es sich lohnt, einen Trade einzugehen, und wann die Idee verworfen werden kann. Ziel dieser Lektion ist es, dir meine Art und Weise zu vermitteln, den Blick und das Gefühl für risikominimierte Trade Ideen zu trainieren. Danach geht es wieder konkret  in die Charts.

 

Wir erarbeiten im Detail die Einstiege in die Trades im M5 Chart.

Einstiege in die Trades
Trademanagement

geht es dann um alle wichtigen Faktoren, die zu beachten sind, sobald man sich im Trade befindet. Du lernst hier sich wiederholende Ausstiegssignale sowie das konkrete Laufen lassen des Kurses, um deinen TP zu erreichen. Des weiteren geht es hier um Ziel 1 und Ziel 2 eines Trades, und wie man diese Ziele logisch finden kann.  Das Stoppmanagement zeige ich mit entsprechenden Markierungen im Screenshot, und gebe dir dabei auch immer die ein oder andere weitere Variante mit. Von Teilschließungen und dem manuellen Schließen der Order bin ich nicht so ganz der Freund, es gibt aber trotzdem immer den Hinweis, wo dies möglich wäre. Das schauen wir uns in jeder Strategie genauer an. Und auch die Frage, Wann meiner Meinung nach was Sinn macht und warum kläre ich ausführlich auf entsprechend vorbereiteten Szenarien…

Jetzt Geld verdienen mit der Empfehlung des Kurses…

Dein Partner – Link

Deinen Partner Link erhältst du direkt nach der Registrierung bei CopeCart.