Wie Du den DAX als Anfänger handeln kannst, ohne lange zu lernen und dafür Geld zu verbrennen

Schritt für Schritt Kurs für einen simplen Einstieg in den DAX Handel

DAX Strategie - Das Starter Template. Meine Vorgehensweise via Screenshots für angehende Trader, die nicht erst alles ausprobieren, sondern direkt anfangen wollen
  • wie bereitest Du Dich vor

  • Einstiege auf Screenshots genau erklärt

  • mein Stoppmanagement Schritt für Schritt auf Screenshots gezeigt

  • meine kleine Kerzenschule

  • Tipps & Tricks

Gute Trades!!! 🙂

Das bringt Dich nach vorne!

Der Arbeitsmarkt birgt mittlerweile so viele Hamsterräder, in denen man unglücklich versauert. Das war mein Antrieb, auf einem anderen Weg Geld zu verdienen. 

Daytrading wird oft als Gezocke abgestempelt, in dem man nur Geld verlieren kann. Und das passiert garantiert auch vielen Menschen. 

Es verhält sich aber auch so, wenn versucht wird, auf die Schnelle ein passives Einkommen mit beispielsweise einem eigenen Online Business Geld zu machen. Ohne sich einmal richtig dahinter zu klemmen, klappt es nicht!

So habe ich mich wirklich zwei Jahre lang intensiv ins Trading reingefuchst, um zu erfahren, ob es wirklich unmöglich ist, damit reich zu werden. Viele Videos auf Youtube zeigen ja, dass es funktionieren kann. Der Trick ist, einfach dran zu bleiben, und seine Strategie umzusetzen. Genau wie bei einem geplanten Online Business. 

Da ich mir kein teures Ausbildungspaket von den großen Tradern leisten konnte, habe ich einfach das selbst zusammengeschrieben, was ich ausprobiert habe. Ein bezahlbares Einsteigerpaket ist dabei herausgekommen, das jeder umsetzen und darauf aufbauen kann. In jede Richtung – je nach Trading Stil.

Die zwei Jahre lernen kannst Du Dir damit sparen, und statt dessen mit den Werkzeugen arbeiten, die ich für mich herausgefiltert habe 

So ist dieser Kurs aufgebaut:

Jeder Schritt ist auf einem Screenshot direkt aus dem Chart dargestellt. Hier ein Beispiel aus dem Abschnitt Trade Vorbereitung:

Zu jedem einzelnen Pfeil, den ich in ins Bild eingefügt habe, bekommst Du eine ausführliche Erklärung. So lernst Du Dich in diese Vorgehensweise hinein.

Bleiben noch Fragen offen, beantworte ich sie gern per Email.

5 Gründe warum Dir dieses Starter Template helfen wird:

  • Du bekommst eine klare Vorgabe auf Screenshots, wann Trades eröffnet werden
  • Die Trade Vorbereitung wird im großen Chart erklärt
  • Kein Fach Chinesisch, statt dessen einfache Vorgehensweise 
  • Sauberer Chart reduziert auf die Indikatoren, die ich nutze
  • Dieses Starter Set enthält die reine Strategie, die ich mir in zwei Jahren erarbeitet habe

Das Ebook "Mein 1. Jahr als Trader" gibt es GRATIS DAZU!

“Mein 1. Jahr als Trader” soll eine Vergleichsmöglichkeit für andere angehende Trader sein. Es beinhaltet alle Erfahrungen, die ich ganz zu Anfang gesammelt habe. Das Buch ist eine Zusammenfassung aus den Themen, mit denen ich mich zuerst beschäftigt habe inklusive deren Reihenfolge. Es gibt Dir einen Einblick in meine Vorgehensweise, aus den zusammengesammelten Informationen, die es kostenlos im Netz zu finden gibt, einen Plan zu erstellen. Wie ich Lernbereiche eingeteilt habe und warum gefundene Antworten wieder neue Fragen aufwarfen. Eine Liste an Stichwörtern, die ich mir nach und nach notiert und dann abgearbeitet habe, soll Dir vielleicht ein paar neue Denkansätze vermitteln. Ideen für neue Strategien, Backtests und alles, was Dich weiterbringt:)  Zudem findest Du ein paar Beispiele bezüglich der aufkommenden Emotionen, mit denen man es als Trader in Spe zu tun bekommt.

Wer schreibt hier?

Hallo!

Ich bin Sunny:)

Am Beginn meines  Weges zum Trader stand ich vor hundert Fragezeichen.

Wo fange ich an?  Worauf muss ich achten?  Was kann ich weglassen?

Wie kann ich auf einfachem Wege anfangen mit den Charts zu arbeiten? 

 Meine Suche nach einer einfachen  und vor allem bezahlbaren Strategie ergab leider keine Treffer. So probierte ich alles aus, was ich in Youtube Videos und im Netz fand. Nach und nach warf ich alles raus, was nicht funktionierte oder mir überflüssig schien. Und heraus kam schlussendlich diese kleine Strategie, die ich hier als das Lernpaket für Trading Beginner zur Verfügung stellen möchte. 

Mit diesem Kurs bekommst Du eine detailierte Schritt für Schritt Anleitung an die Hand, so wie ich die Trades eingehe. 

So kannst Du Dich auf eine feste Herangehensweise einarbeiten, und diese immer wieder jeden Tag umsetzen, bis Du Deinen eigenen Stil daraus entwickelst. 

Spar Dir jetzt die zwei Jahre, die ich gesucht und ausprobiert habe und starte einfach durch mit diesem Starter Set für Dich zum reduzierten Einführungspreis von 19,90€.

Zusätzlich erhältst Du GRATIS mein Ebook, in dem ich die emotionale Achterbahnfahrt meiner Anfänge im Trading festgehalten habe.

Email Support für Dich

Für Fragen rund um diese Strategie stehe ich gern jederzeit per Email Support zur Verfügung! Schreib mir einfach eine Email : info (at) sunnys-trading-blog.de

Meinungen zum Buch

Die Autorin Sandra Kalde dokumentiert
in ihrem Buch “Mein 1. Jahr als Trader” ihr erstes Jahr als Traderin.
Ihr Ziel: Ohne ein teures Ausbildungspaket kaufen zu müssen binnen eines Jahres den Sprung zum profitablen Börsenhändler zu schaffen. Durch ein Börsenspiel ihrer Kinder erlag sie schnell der Faszination der Finanzmärkte und konnte am Anfang nicht mal ahnen, wie dieses Experiment ihr Dasein verändern würde. Das Besondere an diesem Buch: Hier spiegelt sich anders als in vielen anderen theoretischen Abhandlungen über Aktienauswahl, Chartformationen oder Marketrelationen 100% echte Praxiserfahrung wieder, die den Leser bisweilen schmunzeln, mitfiebern oder an die eigenen Anfänge im Trading zurückdenken lässt. Der Faktor Tradingpsychologie spielt hier zu Recht eine sehr große Rolle, dabei spart die Autorin auch nicht mit Trading-Tipps für Anfänger, die früher oder später mit den gleichen nervenzerfetzenden Emotionen konfrontiert werden, wenn sie sich in das Abenteuer “Traden lernen” stürzen. Eine Auswahl an profitablen Chartformationen fehlt in diesem neuen Buch für Trading-Anfänger ebenso wenig wie Screenshots von missglückten Trades, welche die tatsächlichen Hürden im Trading widerspiegeln. In diesem Buch ist kein Platz für falsche Trader-Romantik, wie sie oftmals von vielen anderen Autoren vorgegaukelt wird. Stattdessen wird eines klar: Trading ist ein knallhartes Geschäft und der Markt macht keine Gefangenen. Jeder Trading-Anfänger sollte sich dieses Büchlein gönnen, um einige auf ihn zukommende Eisberge mitunter besser umschiffen zu können und darauf vorbereitet zu sein, was ihn im Handel erwarten wird. Auf ihrer neuen Webseite Sunny’s Trading-Blog möchte sie ihr weiteres Vorankommen dokumentieren.

Fazit: Nein, dieses Buch ist nicht mit einem Kompendium wie den Murphy’s oder Uwe Wagners Komplettausbildung zum Trader zu vergleichen. Dennoch bietet es etwas, was kaum ein anderes Trading-Buch aufweist: 100% authentische Praxiserfahrung einer ambitionierten Börsen-Novizin, die ein sehr schwieriges Experiment gewagt hat. Von daher kann es vielen Trading-Anfängern wohl eher weiterhelfen, als so manch überteuerter Wälzer in diesem Segment.

devisen-handeln.org

Sandra Kalde beschreibt in diesem Buch ihren persönlichen Einstieg in die Welt des Tradings. Es geht um riesige Informationsfluten, tausende verschiedene Tradingstile, sowie Indikatoren, die einem in erster Linie helfen sollen, das Leben zu erleichtern, jedoch eher eine verwirrende und einschüchternde Wirkung auf den Anfänger haben. Es geht darum, in den Weiten des Internets den Überblick zu behalten und sich nicht verunsichern zu lassen. Ich habe mich in sehr vielen Situationen und Schilderungen der Autorin wiedererkannt. Es tut gut, zu wissen, dass man nicht der einzige ist, der in einem eigentlich sehr schönen Chartmuster drei oder vier mal Minustrades verbucht. Ich wünsche der Autorin alles Gute und Viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg als Trader!
ein Leser
Bewertung auf Amazon

Email Support für Dich

Für Fragen rund um diese Strategie stehe ich gern jederzeit per Email Support zur Verfügung! Schreib mir einfach eine Email : info (at) sunnys-trading-blog.de